Kirchenschiff vor der Hochzeit

Vor der Hochzeit

Der erste Schritt ist für Sie als Paar ist getan, Sie haben sich entschieden zur heiraten. Die nächsten Monate vor der Hochzeit werden wahrscheinlich die aufregendsten in Ihrem Leben werden. Bei der Hochzeitsplanung gibt es eine Menge an Eindrücken, die auf Sie einprasseln werden, und manchmal kann man sich auch überfordert fühlen. Aber gehen Sie einfach mit Bedacht und Struktur an Ihre Hochzeitsplanung. Sie werden sehen, dass Sie mit einem strukturierten Plan und Todo-Listen die ganze Hochzeitsplanung für Sie und Ihre Mitmenschen einfacher gestalten können. Sie müssen beachten, dass grundsätzlich erst einmal der Hochzeitstermin mit dem Standesamt, der Kirche, Pfarrer und Lokal unter einen Hut gebracht werden muss. Für Sie heißt dies bei der Hochzeitsplanung als erstes: Will ich die Planung selbst übernehmen oder engagiere ich einen Hochzeitsplaner? Je nachdem, welches Budget Sie haben und vor allem, ob Sie selber überhaupt die nötige Zeit aufwenden können um eine Hochzeit auf die Beine zu stellen, werden Sie diese Frage schnell klären können. Wenn Sie einen Hochzeitsplaner engagieren, brauchen Sie diesem nur Ihre Wünsche und Vorstellungen mitteilen. Der Hochzeitsplaner wird Ihnen die Laufereien abnehmen und Ihnen auch bei allen terminlichen Angelegenheiten hilfreich zur Seite stehen. Ein Hochzeitsplaner ist auf jeden Fall Gold wert.

Wenn Sie die Hochzeitsplanung selber in Angriff nehmen möchten, bleibt es nicht aus, dass Sie sich eine Checkliste organisieren, welche Punkte bis wann erledigt werden müssen. Es gibt viele hilfreiche Informationen dazu im Internet, oder Sie besorgen sich einen Hochzeitsordner. Darin sind alle Daten und Fakten aufgeführt die Sie beachten sollten. Die Hochzeitsplanung beginnt meist schon bis zu ein Jahr vor dem gewählten Hochzeitstermin mit Punkten wie:

 

  • wie möchten Sie heiraten? (frei, standesamtlich und/oder kirchlich)
  • in welchem Stil möchten Sie heiraten?
  • welche finanziellen Mittel haben Sie zur Verfügung?
  • wie viele Gäste möchte Sie einladen?
  • Termin beim Standesamt vereinbaren
  • Kirche reservieren
  • Lokal nach Standesamt bzw. nach Kirche reservieren

 

Wenn Sie Ihren Termin gewählt haben und Standesamt, Kirche und Ihre Hochzeitslocation feststehen, sind die wichtigsten Punkte erledigt. Jetzt geht es in die kleinen Details und Feinheiten. Welche Dekoration wird gewählt, Musik, Menü usw.. Vielleicht können Sie auch ein paar Punkte Ihrer Hochzeit an jemanden aus der Familie delegieren, wenn es Ihnen zuviel wird. Aber eins ist sicher: Wenn Sie sich an Ihre Hochzeitscheckliste halten und die Hochzeitsplanung danach ausrichten, kann eigentlich nichts mehr schief gehen.